Die Schule steht hinter den betroffenen Familien

Am Abend des 19. Mai 2017 haben sich vier Knaben im Schulalter beim Spielen in einer Scheune am Staldenweiher bei einer Explosion zum Teil schwer verletzt. Unter Leitung der Kantonspolizei Zürich laufen derzeit intensive Ermittlungen zu den Ursachen dieses tragischen Unfalls.

Das Ereignis stellt nicht nur für diese Familien, sondern für die gesamte Schule eine unfassbare Tragödie dar. Die Schule Fehraltorf spricht den betroffenen Familien ihre tief empfundene Anteilnahme aus. Wir alle fühlen uns im Herzen getroffen und stehen als Schule uneingeschränkt hinter den betroffenen Familien.

Beatrice Maier, Schulpräsidentin

Der Informationsabend wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

Aufgrund des tragischen Unfalls vom 19. Mai 2017 hat die Schule Fehraltorf entschieden, den geplanten Informationsabend vom 23. Mai 2017 auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Dieser Schritt geschieht auch aus Respekt und Rücksicht gegenüber den betroffenen Familien, denen die Schule ihre tief empfundene Anteilnahme ausspricht.

Gemeinsam mit allen Lehrpersonen, der Schulleitung und allen Hilfspersonen steht die Schule uneingeschränkt hinter den Familienangehörigen. Ein von der Schule aufgebotenes Careteam bietet betroffenen Eltern oder Lehrern zudem seine Unterstützung an. Seine Dienste können bei der Schulverwaltung angefordert werden.

Über das neue Durchführungsdatum des Informationsabends wird die Schulpflege zeitnah informieren.

Beatrice Maier, Schulpräsidentin

BERICHTE AUS DER SCHULE

AKTUELLES

sCOOL 2017

am 22. Mai, ganztags und am Dienstagnachmittag, 30. Mai findet die OL-Veranstaltung der Mittelstufe statt.

Der Informationsabend vom 23. Mai 2017 wird verschoben

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Schulhausmodulbau

Schauen Sie sich die Baufortschritte unseres Modulbaus an. 

Elternsprechstunde mit der Schulpflege und der Schulleitung

Nutzen Sie unsere Elternsprechstunde. Der nächste Termin ist der 31. Mai 2017.